Forschungsziel

Das Hauptziel ist, ein elementares Verständnis für die Ammonothermal-Synthese zu entwickeln, die dabei ablaufenden Prozesse zu verstehen, zu beeinflussen und daraus wissenschaftliche Erkenntnisse abzuleiten, um die Grundlagen für eine gezielte Kristallzucht von Nitriden hoher Qualität zu legen. Dafür sollen erstmals die in situ Beobachtungsmöglichkeiten technisch realisiert und methodisch entwickelt werden sowie für die Ermittlung thermodynamischer und kristallisationstechnischer Daten nutzbar gemacht werden. Damit soll erstmals die Möglichkeit geschaffen werden, bei den Bedingungen für die Ammonothermal-Synthese (bis 300 MPa und 600°C) mittels optischer und röntgenographischer Analysen das Geschehen in den Reaktoren in stofflicher und kristallographischer Hinsicht zu verfolgen. Dazu wird eine neue Apparatetechnik entwickelt, die eine spezielle Probennahmemöglichkeit beinhaltet und so eine stoffliche Bilanzierung mit chemischen Mitteln zulassen soll. Damit wird eine Tür zu neuen chemischen Erkenntnissen unter ammonothermalen Bedingungen geöffnet, die zur Entwicklung neuer Stoffe und Materialien führen sollte.

 

Zusammenfassend:

Gesamtziel ist es also zur Aufklärung der Vorgänge bei der AmmonothermalSynthese beizutragen, optimale Versuchseinrichtungen und Apparate zur Unterstützung dieser Zielsetzung zu entwickeln und so die Grundlagen für eine gezielte Kristallzucht im ammonothermalen System zu schaffen sowie neue Materialien und optimale Kristallisationsprozesse zu entwickeln.