Durch die Kombination der Sichtzellen-Technologie des Teilprojekts 3 mit Röntgen-Methoden konnten im Teilprojekt 5 wesentliche Erkenntnisse zur Löslichkeit von Galliumnitrid gewonnen werden, welche eine erhebliche Revision der Literaturdaten nahelegen. Erstmals konnte durch die in situ Röntgenmesstechnik die Kinetik der Auflösung während des Experiments verfolgt werden, was wichtige Rückschlüsse auf die Sättigung der Lösung ermöglicht. Weitere durch die in situ Röntgenmessungen zugängliche Informationen umfassen Phasenübergänge des Reaktionsmediums sowie Konzentrationsänderungen gelöster Stoffe, wie am Beispiel Ga-haltiger Intermediate gezeigt werden konnte.

Durch Anwendung der am Beispiel von GaN erprobten Methoden auf in den Teilprojekten 1 und 2 synthetisierte weitere Nitride konnten erste Erkenntnisse zu deren Löslichkeit gewonnen werden. Die Ergebnisse bestätigen die Machbarkeit einer ammonothermalen und lösungsbasierten Rekristallisation ZnGeN2.